News
 

Feuerwerkskörper explodiert zu früh: 18-Jähriger Österreicher tot

Wien (dpa) - Ein Österreicher ist in der Neujahrsnacht durch einen zu früh explodierten Feuerwerkskörper ums Leben gekommen. Der 18-Jährige aus Gmünd in Niederösterreich zündete mit Freunden mehrere Feuerwerkskörper. Eine Kugelbombe traf den jungen Mann am Kopf. Er wurde noch ins Krankenhaus gebracht, starb aber wenig später. In Italien sind bei der Silvesterknallerei in Neapel und Rom zwei Menschen ums Leben gekommen.

Gesellschaft / Jahreswechsel / Silvester / Notfälle / Österreich / Italien
01.01.2012 · 10:48 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen