News
 

Feuerwehr und Innensenator bestürzt über mutmaßlichen Brandstifter

Hamburg (dpa) - Die Hamburger Feuerwehr hat fassungslos auf die Nachricht reagiert, dass ein Angehöriger ihrer Jugendfeuerwehr für den Brand in einer Flüchtlingsunterkunft mit drei Toten am Mittwoch verantwortlich sein soll. Man werde den Vorfall analysieren, um gezielte Rückschlüsse für die Jugendarbeit zu erlangen. Auch Hamburgs Innensenator Michael Neumann zeigte sich bestürzt und traurig. Ein 13-Jähriger soll das Feuer gelegt und gestanden haben. Dabei waren eine Frau aus Pakistan und ihre beiden Söhne ums Leben gekommen.

Brände / Kriminalität / Reaktionen
08.02.2014 · 15:03 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen