News
 

Feuerinferno bedroht Atomzentrum

Moskau (dpa) - Die gewaltige Feuersbrunst in Russland stellt die Rettungskräfte vor immer größere Probleme. Die Flammen fraßen sich gefährlich nahe an ein Atomforschungszentrum in Sarow östlich von Moskau heran. Die Helfer konnten das Feuer erst kurz vor dem Zentrum der Stadt stoppen. Auch aus dem Ausland wird Hilfe gebraucht. Nach Angaben des russischen Krisenzentrums sind landesweit bis zu 400 neue Brände ausgebrochen. Nach offiziellen Angaben starben bislang 41 Menschen.

Brände / Russland
03.08.2010 · 18:48 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen