News
 

Feuer in Shells weltgrößter Raffinerie gelöscht

Singapur (dpa) - Das Feuer in der weltweit größten Raffinerie des Ölkonzerns Royal Dutch Shell in Singapur ist gelöscht. Heute begannen die Mitarbeiter mit den Aufräumarbeiten. Der Brand war vorgestern ausgebrochen, die Feuerwehr konnte das Feuer erst gestern Abend unter Kontrolle bringen. Nach Angaben des Unternehmens besteht keine Gefahr für Menschen oder die Umwelt. Die Brandursache war unklar, das Unternehmen geht allerdings von einem Unfall aus. Die umliegenden Anlagen wurden vorsichtshalber geschlossen.

Brände / Singapur
30.09.2011 · 13:52 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen