News
 

Feuer in russischem Munitionsdepot gelöscht

Moskau (dpa) - Feuerwehrleute haben in der Wolga-Stadt Uljanowsk den Großbrand in einem Munitionsdepot der russischen Marine gelöscht. Elf Menschen werden noch vermisst. Nach Angaben des Katastrophenschutz-Ministeriums wurde das Feuer durch eine Explosion bei der Munitionsbeseitigung verursacht. Wie das Verteidigungsministerium mitteilte, wurden zwei Soldaten bei den Löscharbeiten getötet. Ein Verletzter befand sich am frühen Morgen noch in kritischem Zustand.
Unfälle / Russland
14.11.2009 · 04:20 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen