News
 

Feuer auf "MSC Flaminia" gelöscht

Buxtehude (dts) - Das Feuer auf dem im Atlantik havarierten Containerschiff "MSC Flaminia" ist gelöscht worden. Nach neun Tagen sei der Brand auf dem 300 Meter langen Schiff unter Kontrolle, sagte eine Sprecherin der Reederei. Es gebe kein offenes Feuer mehr.

Daher konnte ein Bergungsteam den Frachter am Mittwoch betreten. Die Spezialisten sollen sich einen Überblick über die Lage an Bord verschaffen. Wie die Reederei mitteilte, wird das Schiff nun von Schleppern in Richtung Großbritannien gezogen. Insgesamt gab es zwei Explosionen an Bord der "MSC Flaminia", die den neun Tage andauernden Brand auslösten. Die Ursachen für die Detonationen sind bisher völlig unklar.
DEU / Schifffahrt / Unglücke
25.07.2012 · 19:04 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen