News
 

Festnahmen nach Absage einer Demo von Ultra-Orthodoxen in Israel

Tel Aviv (dpa) - Hunderte ultra-orthodoxe Israelis haben am Abend in der Stadt Beit Schemesch randaliert, nachdem ihre geplante Kundgebung abgesagt wurde. Sie warfen mit Steinen um sich, zündeten Mülleimer an und hielten den Verkehr auf. Das berichteten Augenzeugen. Drei Menschen wurden festgenommen. Beit Schemesch war in den vergangenen Tagen in die Schlagzeilen geraten, nachdem das Fernsehen einen Bericht über ein Schulmädchen gezeigt hatte, das von einem ultraorthodoxen Mann bespuckt worden war. Das Mädchen soll nach Meinung religiöser Eiferer nicht sittsam gekleidet gewesen sein.

Gesellschaft / Religionen / Israel
29.12.2011 · 22:57 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.01.2017(Heute)
23.01.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen