News
 

Fernsehkoch Mälzer leidet unter "Fressattacken"

Berlin (dts) - Der Fernsehkoch Tim Mälzer leidet nach eigener Aussage unter Fressattacken. "Bild am Sonntag" sagte Mälzer: "Ich bin maßlos. Ich fresse, ständig. Ich kann zwei Stunden lang essen, trinke einen Kaffee, und könnte dann schon wieder weiter essen."

Mälzer weiter: "Meistens fange ich an mit Spaghetti Bolognese, nicht gleich morgens, aber so um 11 Uhr. Und ich mag leider den Kakao aus der Flasche, dieses fürchterliche synthetische Zeug." Mälzer räumte ein, einen Body-Mass-Index von 29,7 zu haben. Dazu der TV-Koch: "Damit wäre ich nach der gängigen Definition fettleibig, dabei habe ich vielleicht maximal 3 - 4 kg zu viel drauf. Mir ist das aus ästhetischen Gründen zu viel, nicht aus gesundheitlichen. Ich finde es unschön, wenn ich mir im Stehen mit freiem Oberkörper die Schuhe zubinde, das sieht einfach nicht mehr gut aus." Weiter sagte Mälzer zu seinen persönlichen Essgewohnheiten: "Ich frühstücke nie." Dies sei jedoch nicht ungesund, sondern lediglich "eine Frage des persönlichen Rhythmus". Er trinke morgens nur Kaffee, so Mälzer weiter.
DEU / Leute / Fernsehen / Nahrungsmittel
22.01.2012 · 02:00 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.10.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen