News
 

Fernbusse - Günstiger als mit der Bahn durch Deutschland

In den USA und Australien gehören die Greyhound-Linien - die Überlandbusse - zum gewohnten Verkehrsbild. In Spanien, Frankreich und anderen europäischen Ländern werden Fernbusse ebenfalls gern als Alternative zum Schienenverkehr genutzt.

Auch in Deutschland gab es Überlandverkehr, der große Städte miteinander verband. Der ist mit der Aufgliederung in regionale Verkehrsverbünde in den 1970er und 1980er Jahren jedoch fast gänzlich zum Erliegen gekommen.

Die Deutsche Bahn, die mit dem Tochterunternehmen BEX eigene Fernbuslinien nach festem Fahrplan verkehren lässt, hat vor Gericht immer wieder gegen die Etablierung von anderen Überlandbussen geklagt. Mit Verweis auf Paragraph 13 des Personenbeförderungsgesetzes. Das besagt: Auf Strecken, für die es bereits ein ausreichendes Verkehrsmittelangebot gibt, wird kein zusätzlicher Verkehr zugelassen. Lediglich nachts gibt es eine Ausnahme, die bisher vom Unternehmen Deutsche Touring genutzt wird.

Die Regelung der Zulassung hat das Bundesverwaltungsgericht 2011 klargestellt: Fernbusverkehr darf genehmigt werden, wenn dieser preisgünstiger als eine Fahrt mit der Bahn ist. Geändert hat sich am Netz der Fernbusse bisher wenig. Doch wer sich die Mühe macht, die Fahrpläne der Busanbieter zu studieren, kann eine preiswerte Alternative zur Bahn finden.

Kein nationaler Fahrplan für Fernbusse

Bisher einzige nationale Fernbuslinie der Deutschen Touring ist die Strecke zwischen Hamburg Flughafen und Mannheim. Der Fahrplan fällt übersichtlich aus. Täglich verkehrt die Fernbuslinie einmal aus beiden Richtungen: ab Mannheim um 22.10 Uhr, ab Hamburg Airport um 22 Uhr. Ankunft ist um 7.50 Uhr beziehungsweise um 7 Uhr am nächsten Morgen. Die Gesamtstrecke kostet im Normalpreis 54 Euro. Stopps legt die Fernbuslinie in Hamburg, am Flughafen Hannover und in Hannover, Göttingen, Kassel, Frankfurt am Main sowie dem Flughafen, Darmstadt und Heidelberg ein.

Zum Vergleich: Wer zur gleichen Zeit mit der Bahn fährt, ist laut Fahrplan im Internet fast genauso lange unterwegs wie mit dem Bus und zahlt für ein Ticket mit Normalpreis 117 Euro. Außerdem muss der Kunde laut Fahrplanauskunft bis zu viermal umsteigen.

Fernbusverkehr betreibt auch der Omnibusverkehr Franken. Der sogenannte Frankenbus ist ins Angebot der Deutschen Bahn integriert. Innerdeutsch verkehrt diese Fernbuslinie laut Fahrplan zwischen Nürnberg und Bad Füssing einmal täglich hin und zurück. Die Fahrt dauert 2 Stunden und 50 Minuten. Der Normalpreis für die Busfahrt beträgt 50 Euro. Wer hingegen eine Kombination aus Zug und Bus nutzt, fährt rund vier Stunden und zahlt dafür pro Ticket - inklusive Umsteigen - zwischen 50 und 70 Euro.

Eine weitere innerdeutsche Fernbuslinie des Frankenbus verkehrt zwischen Bad Staffelstein und Erfurt mit Stopps in Lichtenfeld und Coburg. Abfahrt in Bad Staffelstein ist laut Fahrplan täglich um 6.55 Uhr, 11.55 Uhr und 16.55 Uhr. Ab Erfurt fährt der Fernbus um 9.05 Uhr, 14.05 Uhr und 19.05 Uhr. Der Ticketpreis für eine einfache Fahrt beträgt 22 Euro. Das Ganze dauert knapp zwei Stunden. Wer mit der Bahn von Bad Staffelstein nach Erfurt fährt, ist rund drei Stunden unterwegs, steigt bis zu dreimal um und zahlt dafür zwischen 29 und 38 Euro.

Etwas größer ist die Auswahl der nationalen Fernbuslinien bei Berlin Linien Bus, betrieben vom Deutsche-Bahn-Tochterunternehmen BEX und der Haru Reisen OHG. Von Berlin aus werden größere und kleinere Städte in allen Bundesländern angesteuert, laut Fahrplanauskunft unter anderem Leipzig, Hamburg, Bergen (Rügen), Bielefeld, Braunschweig, Nürnberg und Köln.

Zum Vergleich: Laut Fahrplan im Internet kostet die Strecke von Berlin nach Köln, die einmal pro Tag gefahren wird, 42 Euro mit dem Berlin Linien Bus. Die Fahrt dauert knapp zehn Stunden. Wer mit der Bahn fährt, hat laut Fahrplan eine Fahrzeit zwischen vier und sechs Stunden, steigt bis zu zweimal um und zahlt dafür zwischen 97 und 113 Euro.

Eine weitere Fernbusalternative ist deinbus.de. Einen Fahrplan mit regelmäßigen Abfahrten gibt es hier nicht. Denn bei diesem Anbieter handelt es sich um eine Art Mitfahrgelegenheit, die statt auf den Pkw eben auf einen Bus setzt. Fahrtrouten für die Busfahrgemeinschaften entstehen, sobald ein Interessent eine Route anlegt. Andere Interessierte können sich darauf anmelden. Die Busse verkehren allerdings nur, wenn es genügend Mitfahrer gibt. Eine Fahrt von Berlin nach Stuttgart kostet - sofern sie zustande kommt - zwischen 40 und 42 Euro und kann gut acht Stunden dauern. Bei der Bahn dauert die Fahrt bis zu sieben Stunden. Ein Ticket zum Normalpreis ist zwischen 111 Euro und 135 Euro zu haben.

Mehr Auswahl bei Internationalen Fahrten

Mit Ausnahme von deinbus.de verkehren die Fernbusse der Anbieter Deutsche Touring, Berlin Linien Bus und Omnibus Franken von Deutschland aus auch ins Ausland und zurück. Das Streckennetz ist in diesen Fällen deutlich umfangreicher. Ziele steuern die Fernbusse nicht nur in den unmittelbaren europäischen Nachbarländern an. Auch Italien, Griechenland, die Türkei und sogar Russland gehören zu den Zielen der Fernbusse, wobei die Auswahl je nach Anbieter sehr unterschiedlich ausfällt.

Alle Angaben zu Preisen und Fahrzeiten entsprechen dem Stand der Anbieterfahrpläne von Januar 2012.

[news.de] · 27.01.2012 · 13:25 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen