News
 

Ferienmonat Juli zu kalt, zu nass, zu dunkel

Offenbach (dpa) - Ausgerechnet der Ferienmonat Juli war der erste zu kalte Monat des Jahres. Der Deutsche Wetterdienst hat die Ergebnisse seiner rund 2000 Messstationen ausgewertet und mitgeteilt, Deutschland habe einen trüben, besonders im Südwesten kühlen und vor allem im Osten nassen Juli erlebt. Im Vergleich zum langjährigen Mittel war der Juli mit 16,1 Grad um 0,8 Grad zu kühl. Mit rund 114 Litern pro Quadratmeter regnete es um die 48 Prozent mehr als normal. Tief «Otto» sorgte in einigen Teilen Deutschlands für Starkregen.

Wetter
29.07.2011 · 14:50 Uhr
[5 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
06.12.2016(Heute)
05.12.2016(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen