News
 

FDP: Zeitplan für Betreuungsgeld-Gesetz ist "zu ehrgeizig"

Berlin (dts) - Die Vorsitzende des Familienausschusses im Bundestag, Sibylle Laurischk (FDP), hat mehr Zeit für die Beratung des Betreuungsgeldes gefordert. "Wir brauchen ein geordnetes parlamentarisches Verfahren für das Betreuungsgeld. Der derzeitige Zeitplan ist zu ehrgeizig gefasst", sagte Laurischk der "Rheinischen Post".

Es bestehe ein erheblicher Diskussionsbedarf über die Details des Gesetzes. Laurischk verwies auch darauf, dass die Lage beim Koalitionspartner Union "völlig unübersichtlich" sei. "Es ist offen, ob das Betreuungsgeld innerhalb der Union eine Mehrheit findet", sagte die Familienpolitikerin.
DEU / Parteien / Familien
30.05.2012 · 07:04 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen