News
 

FDP will Hinzuverdienstgrenzen für Rentner streichen

Berlin (dts) - Angesichts der Nullrunde für Rentner in diesem Jahr will die FDP die Hinzuverdienstgrenzen für die Ruheständler vollständig abschaffen. In der "Bild-Zeitung" (Donnerstagausgabe) kündigte der stellvertretende Vorsitzende der FDP-Bundestagsfraktion, Heinrich Kolb, an, entsprechende Änderungen noch 2010 anzuschieben. "Das sollten wir noch in diesem Jahr in Angriff nehmen", sagte Kolb der Zeitung. Derzeit gelten für Frührentner Hinzuverdienstgrenzen von 400 Euro im Monat. Zur Begründung erklärte der FDP-Politiker: "Fast jeder zweite Arbeitnehmer geht vor 65 und mit Abschlägen in Rente. Oft müssen sie ihre Rente mit einem Job aufbessern. Die Ruheständler sollten dabei soviel verdienen können wie sie wollen." Deshalb müssten die Hinzuverdienstgrenzen künftig wegfallen.
DEU / Steuern
24.06.2010 · 03:46 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
28.03.2017(Heute)
27.03.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen