News
 

FDP will bei Regierungsbeteiligung Magna-Deal überprüfen

Berlin (dts) - Bei einer Regierungsbeteiligung nach der Bundestagswahl wollen die Liberalen die Vertragsvereinbarungen für eine Übernahme von Opel durch den österreichisch-kanadischen Zulieferer Magna überprüfen. Nach Aussage von FDP-Generalsekretär Dirk Niebel würde die nächste Bundesregierung "das Ganze wieder reparieren" müssen. Nach der Wahl müsse festgestellt werden, ob Opel-Standorte in Deutschland sowie Arbeitsplätze wirklich gesichert werden. General Motors hatte am vergangenen Donnerstag einen Verkauf von Opel an Magna bestätigt.
DEU / Parteien / Automobilindustrie / Bundestagswahl
14.09.2009 · 12:55 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen