News
 

FDP will alle abgeschalteten Atomkraftwerke für immer stilllegen

Berlin (dts) - Die FDP vollzieht einen Kurswechsel in ihrer bisherigen Atompolitik und will nun alle acht derzeit abgeschalteten deutschen Atomkraftwerke für immer stilllegen lassen. Das erklärte FDP-Generalsekretär Christian Lindner am Dienstag in Berlin. Seine Partei strebe dazu einen Konsens und eine schriftliche Vereinbarung mit den AKW-Betreibern an, so Lindner weiter.

Es müsse "rasch Rechtssicherheit" geschaffen werden. Eine Übertragung von Reststrommengen auf jüngere AKW soll demnach nicht möglich sein. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hatte nach der Atomkatastrophe im japanischen Kraftwerk Fukushima zunächst ein dreimonatiges Moratorium für die Laufzeitverlängerung verkündet. Die Kanzlerin kündigte zudem zwei Expertenkommissionen an, die sich mit der deutschen Atompolitik beschäftigen sollen. Während ein Ethik-Rat über ein neues Energiekonzept beraten soll, soll eine technische Untersuchungskommission die Sicherheit der deutschen Atomkraftwerke bewerten. Derzeit sind die sieben vor 1980 ans Netz gegangenen deutschen Atomkraftwerke abgeschaltet. Zudem steht seit 2007 das AKW Krümmel fast ununterbrochen still.
DEU / Parteien / Energie
29.03.2011 · 13:43 Uhr
[4 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
30.03.2017(Heute)
29.03.2017(Gestern)
28.03.2017(Di)
27.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen