News
 

FDP vor Dreikönigstreffen: Druck auf Rösler steigt

Berlin (dts) - Vor dem Dreikönigstreffen der FDP am Freitag steigt der Druck auf Parteichef Philipp Rösler. "Wir sollten jetzt alles unternehmen, um Philipp Rösler zu stützen und die FDP wieder erfolgreich zu machen", sagte FDP-Politiker Dirk Niebel gegenüber Bild.de. Die Partei sei immer dann gut, wenn die Führung als Team funktioniert habe.

Auf dem Dreikönigstreffen müsse eine Trendwende geschafft werden, forderte Niebel weiter. Zuvor hatte der künftige Generalsekretär Patrick Döring Rösler als "Wegmoderierer" bezeichnet und damit erneut für Wirbel in der Partei gesorgt. Angesichts des steigenden Drucks verteidigte die stellvertretende FDP-Chefin Birgit Homburger den Parteichef. Rösler müsse jedoch beim Dreikönigstreffen die Chance nutzen, die "inhaltlich klar zu positionieren und ihr Profil zu schärfen", sagte Homburger der Tageszeitung "Die Welt" (Freitagsausgabe). Nötig seien Geschlossenheit und solide, seriöse Sacharbeit.
DEU / Parteien
05.01.2012 · 22:23 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen