News
 

FDP-Vize Homburger rügt Drohungen von CSU-Chef Seehofer

Die FDP-Vorsitzende Birgit Homburger vermutet, dass die CSU wegen der Freien Wähler unter Druck ist. Foto: Bernd Weissbrod / ArchivGroßansicht

Passau (dpa) - Die FDP hat die abermalige Drohung von CSU-Chef Horst Seehofer mit einem Ende der Koalition gerügt. «Die Halbwertszeiten von Horst Seehofers Temperamentsausbrüchen werden immer kürzer», sagte die stellvertretende FDP-Vorsitzende Birgit Homburger der «Passauer Neuen Presse».

«Der CSU sitzen offenbar die Freien Wähler im Nacken», vermutete Homburger mit Blick auf die Landtagswahl 2013. «Wenn Horst Seehofer fest an der Seite der FDP steht, kann ihm nichts passieren», fügte die Freidemokratin hinzu. Seehofer hatte am Dienstag zum dritten Mal innerhalb weniger Monate das Ende der Koalition an die Wand gemalt: Erstmals im Herbst 2011 im Streit um Steuersenkungen, dann im Dauerstreit um das Betreuungsgeld und nun im Zwist um die Euro-Rettungsmaßnahmen.

EU / Finanzen / Bundesregierung
04.07.2012 · 07:29 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.09.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen