News
 

FDP-Vize Cornelia Pieper kritisiert Piratenpartei

Halle/Saale (dts) - Die stellvertretende FDP-Bundesvorsitzende Cornelia Pieper hält nach eigener Aussage "nichts" von der "einseitig orientierten" Piratenpartei. "Die Piratenpartei hat, außer dass sie sich um das Internet kümmert und jungen Leuten attraktiv scheint, weil sie für neue Medien steht, kein Konzept", sagte Pieper in einem Gespräch mit der dts Nachrichtenagentur in Halle. Wie die Piratenpartei würden sich auch die Liberalen gegen eine Zensur im Internet einsetzen. Allerdings stehe die FDP auch für die Verfolgung krimineller Handlungen. "Wenn es um die Zukunftschancen für junge Leute geht, sollte man sich auch mit anderen Themen befassen, und nicht nur mit der Zensurbekämpfung im Internet", so Pieper weiter.
DEU / Parteien / Bundestagswahl / Internet
23.09.2009 · 14:50 Uhr
[11 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
30.05.2017(Heute)
29.05.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen