News
 

FDP verteidigt Schlecker-Entscheidung gegen scharfe Kritik

Berlin (dpa) - Die Zukunft der Schlecker-Frauen sorgt für heftigen Streit in der Politik: Bayerns Wirtschaftsminister Martin Zeil verteidigte das umstrittene Nein der FDP zu der geplanten Transfergesellschaft verteidigt. Man könne den Steuerzahler nicht in Haftung nehmen für jahrelange Fehlentscheidungen im Management und Fehlentwicklungen im Unternehmen, sagte Zeil in der ARD. Scharfe Kritik am Nein der FDP kam von der Opposition. Die harte Haltung der FDP sorgte aber auch beim Koalitionspartner in München für Unmut. Finanzminister Markus Söder warf der FDP vor, die Transferlösung zuletzt nur aus politischen Gründen blockiert zu haben.

Handel / Drogerien / Parteien
30.03.2012 · 12:23 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.04.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen