News
 

FDP stellt Einführung des Betreuungsgeldes infrage

Berlin (dpa) - Die FDP hat die im Koalitionsvertrag vereinbarte Einführung eines Betreuungsgeldes erneut infrage gestellt. Parteichef Philipp Rösler sagte der «Bild am Sonntag», die Haushaltslage sei angespannt, und deshalb gehöre das Betreuungsgeld noch einmal auf den Prüfstand. Die CSU nennt die staatliche Geldleistung für Mütter, die ihre Kinder zu Hause betreuen und nicht in die Kita geben, dagegen «unabdingbar notwendig». In der Union geht indes der Streit um die Weiterzahlung des Elterngeldes weiter.

Soziales / Familien / Koalition
21.08.2011 · 10:26 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
19.01.2017(Heute)
18.01.2017(Gestern)
17.01.2017(Di)
16.01.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen