News
 

FDP schließt Zustimmung zu Betreuungsgeld aus

Augsburg (dpa) - Das geplante Betreuungsgeld stößt bei der FDP auf Widerstand. Die familienpolitische Sprecherin der FDP-Fraktion, Miriam Gruß, schloss in der «Augsburger Allgemeinen» eine Zustimmung ihrer Partei zu den Plänen aus. Man sei absolut gegen diese Leistung, sagte Gruß. Das gelte auch für den Vorstoß von Familienministerin Kristina Schröder, das Geld nur 12 statt wie geplant 24 Monate lang zu zahlen. Die Koalition will Eltern, die ihr Kind nicht in einer Kita unterbringen, ein Betreuungsgeld von monatlich 150 Euro zahlen.

Familie / Betreuungsgeld / Koalition
11.10.2011 · 06:14 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.10.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen