News
 

FDP-Rentenexperte schließt Kurswechsel nicht aus

Berlin (dts) - Die Koalitionsverhandlungen zwischen Union und FDP könnten zu einem Kurswechsel in der Rentenpolitik führen. FDP-Rentenexperte Heinrich Kolb schließt nicht aus, dass die ausgesetzten Faktoren in der Rentenformel, die Anstiege der Altersbezüge dämpfen sollen, früher reaktiviert werden könnten als bisher geplant. Kolb sagte gegenüber dem Magazin "Focus": "Ob man die Dämpfungsfaktoren schon vor 2011 wieder in Kraft setzt, hängt von der wirtschaftlichen Entwicklung ab." Die seit 2005 ausgesetzten Faktoren sollen nach bisherigem Stand erst ab 2011 nachgeholt werden.
DEU / FDP / CDU / Rente / Koalition
03.10.2009 · 09:09 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.10.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen