News
 

FDP-Politiker kritisieren Westerwelle-Diskussion

Berlin (dts) - Der schleswig-holsteinische FDP-Vorsitzende Jürgen Koppelin hat die Forderungen von FDP-Fraktionsvize Martin Lindner nach einer Abstimmung über Guido Westerwelles Verbleib im Kabinett scharf kritisiert. "Ich finde dieses Verhalten schlicht ekelhaft", sagte Koppelin der "Rheinischen Post" (Donnerstagausgabe). "Es ist menschlich unanständig und geradezu bösartig, was der Abgeordnete Martin Lindner über Herrn Westerwelle vorgebracht hat", so Koppelin.

Der sächsische FDP-Vorsitzende Holger Zastrow stellte sich ebenfalls hinter Westerwelle. "Guido Westerwelle ist ein guter Außenminister für Deutschland, der das Amt hervorragend ausfüllt. Darüber gibt es überhaupt keine Diskussion", sagte Zastrow der Zeitung. Die Vize-Fraktionschefin Gisela Piltz warnte vor einer neuerlichen Personaldebatte auf dem Parteitag. "Wer nun den Bundesparteitag missbrauchen möchte, um hier ein Tribunal zu veranstalten, versucht, einen Riss zwischen Fraktion und Regierung herbeizuführen, und das schadet auch der Partei", sagte Piltz.
DEU / Parteien
12.05.2011 · 00:21 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen