News
 

FDP-Politiker Brüderle kritisiert Barroso-Brief

Berlin (dts) - Der Vorsitzende der FDP-Bundestagsfraktion, Rainer Brüderle, hat die jüngsten Äußerungen von EU-Kommissionspräsident Manuel Barroso zur Schuldenkrise scharf kritisiert. "Um den Euro zu festigen, brauchen wir einen wirksamen und durchsetzungsstarken Stabilitäts- und Wachstumspakt und keinen leichtfertigen Brief aus Brüssel", sagte Brüderle gegenüber bild.de. Es sei unüberlegt und fahrlässig jetzt etwas in Frage zu stellen, worauf sich die Staats- und Regierungschefs erst vor Kurzem geeinigt haben.

Vertrauensbildende Maßnahmen sähen anders aus. "Wir müssen jetzt dafür sorgen, dass der ESM noch mehr an Profil gewinnt, um gezielt und umfassend wirken zu können. Nur so und mit einer sensiblen und klaren Diskussion gewinnen wir Vertrauen und Stabilität zurück. Hektisches Schwadronieren hilft kein Stück weiter", so Brüderle.
DEU / Parteien / Finanzindustrie / Wirtschaftskrise
05.08.2011 · 11:12 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.05.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen