News
 

FDP-Mitglieder fordern Westerwelle zum Rücktritt vom Parteivorsitz auf

Berlin/ Stuttgart (dts) - In der FDP wächst der Unmut über Parteichef Guido Westerwelle. Mehrere Parteimitglieder aus Baden-Württemberg fordern mittlerweile offen einen Rücktritt Westerwelles vom Amt des Parteivorsitzenden. "Helfen Sie der Partei unter Zurückstellung persönlicher Interessen und jeder `Bunkermentalität` aus dem Tief, indem Sie, spätestens an Dreikönig, ankündigen, nicht wieder für den Parteivorsitz kandidieren zu wollen", heißt es in einem offenen Brief von vier FDP-Mitgliedern aus Baden-Württemberg, darunter der Ehrenvorsitzende des Bezirksverbands der Region Stuttgart, Wolfgang Weng und der frühere Staatssekretär im Bundeslandwirtschaftsministerium, Georg Gallus.

Auch aus Rheinland-Pfalz kommt Kritik am liberalen Parteichef. "Fakt ist, dass die Person des Bundesvorsitzenden uns seit Monaten wie ein Klotz am Bein hängt", sagte der FDP-Vorsitzende in Rheinland-Pfalz, Herbert Mertin, gegenüber "Spiegel Online". Es müsse analysiert werden, in welcher Konstellation die Partei wieder in die Offensive kommen könne. In beiden Bundesländern finden am 27. März 2011 Landtagswahlen statt. In Umfragen hat die FDP in den letzten Wochen stark an Wählergunst verloren.
DEU / Parteien / Wahlen
15.12.2010 · 19:37 Uhr
[4 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen