News
 

FDP hält sozialen Pflichtdienst für unsinnig

Berlin (dts) - Der jugendpolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion, Florian Bernschneider, hat einen sozialen Pflichtdienst als unsinnig bezeichnet. Es gäbe eine enorme Anfrage junger Menschen nach Plätzen im Freiwilligen Sozialen und Ökologischen Jahr (FSJ/FÖJ). Anstelle eines Pflichtdienstes sollte das Angebot geförderter Stellen in diesen bestehenden Institutionen ausgebaut werden.

Ein Pflichtdienst wäre auch aus volkswirtschaftlicher Sicht, mit Hinblick auf den Fachkräftemangel, unsinnig, so Bernschneider. Dieser würde die jungen Menschen nur von Ausbildung und Studium abhalten. Ferner würde ein verpflichtender Dienst Milliarden kosten, da 800.000 Stellen geschaffen werden müssten. Außerdem würde der Einführung eines solchen "Zwangdienstes" jegliche Grundlage im Grundgesetz fehlen. Bernschneider sagte weiter, dass die FDP-Bundestagsfraktion nicht für eine derartige Verfassungsänderung zur Verfügung stünde.
DEU / Parteien / Gesellschaft
26.08.2010 · 12:23 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
18.10.2017(Heute)
17.10.2017(Gestern)
16.10.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen