News
 

FDP-Generalsekretär Lindner verteidigt Vorschlag zur Kürzung des Arbeitslosengeldes für Ältere

Berlin (dts) - FDP-Generalsekretär Christian Lindner hat seinen Vorschlag, die Dauer des Arbeitslosengeldes für Ältere zu kürzen, trotz heftiger Kritik weiter verteidigt. "Mir geht es um faire Chancen für Langzeitarbeitslose. Dafür brauchen wir Brücken zurück in den Arbeitsmarkt", erklärte Lindner im Interview mit der "Passauer Neuen Presse".

Er wolle die Hinzuverdienstmöglichkeiten für die Bezieher von Hartz IV verbessern. "Außerdem müssen die acht Jahre unveränderten Schwellen der Mini- und Midijobs von bisher 400 und 800 Euro endlich mal erhöht werden", sagte der FDP-Politiker weiter. Das würde fleißige Hilfeempfänger belohnen und erlaube Schritt für Schritt die Rückkehr in den Arbeitsmarkt, koste aber auch viel Geld. "Deshalb habe ich den Vorschlag von BA-Chef Weise in Erinnerung gerufen, passive Leistungen wie das verlängerte Arbeitslosengeld I für Ältere wieder auf 18 Monate zu reduzieren", so Lindner.
DEU / Parteien / Arbeitsmarkt
12.08.2011 · 10:07 Uhr
[5 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen