News
 

FDP-Generalsekretär Döring will Bundesgeld nur gegen Entlassung von BER-Chef genehmigen

Berlin (dts) - FDP-Generalsekretär Patrick Döring hat mit einer Geld-Blockade für den Flughafen Berlin-Brandenburg gedroht, falls der überforderte Airportchef Rainer Schwarz seinen Posten nicht räumt. "Es kann für den Flughafen Berlin-Brandenburg nur frisches Geld geben, wenn sich in der Führung des Unternehmens und der Qualität der Aufsichtsarbeit sichtbar etwas ändert", sagte Döring dem Nachrichtenmagazin "Focus". Der Aufsichtsrat unter Berlins Regierendem Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) habe nicht nur bei der Kontrolle des Flughafenbaus versagt, sondern auch bei der Manager-Auswahl.

FDP-Verkehrsexperte Döring befürchtete zudem neues Unheil beim Flughafenbau. Zu DDR-Zeiten sei der Flughafen in Schönefeld auf Ausbaumöglichkeiten untersucht worden. Schlechte Verhältnisse im sandigen Boden galten damals als Hinderungsgrund. "Einige neue Gebäude sacken jetzt schon so weit ab, dass sich bereits erhebliche Setzrisse bilden", berichtete Döring von Erkenntnissen auf der BER-Baustelle. "Vielleicht ist mancher Neubau schon vor der Eröffnung wieder ein Sanierungsfall."
Politik / DEU / Parteien / Luftfahrt
08.09.2012 · 08:16 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen