News
 

FDP geht ohne Koalitionsaussage in NRW-Wahlkampf

Düsseldorf (dts) - Nach CDU-Spitzenkandidat Norbert Röttgen hat auch der Spitzenkandidat der FDP in Nordrhein-Westfalen, Christian Lindner, eine Koalitionsaussage vor der Landtagswahl am 13. Mai abgelehnt. Lindner sagte "Bild am Sonntag": "Ich kenne alle Spitzenkandidaten in NRW schon lange. Das gilt für Hannelore Kraft (SPD) ebenso wie Sylvia Löhrmann (Grüne) und Norbert Röttgen (CDU). Ich halte alle für starke Persönlichkeiten, aber alle brauchen das Korrektiv der FDP."

CDU-Spitzenkandidat Röttgen hatte gegenüber "Bild am Sonntag" erklärt: "Es gibt keine Vorabpräferenz. Entschieden wird nach dem Wahlergebnis." Sein Ziel sei es, dass die CDU in NRW stärkste Kraft werde, "so dass wir dann möglichst mehrere Koalitionsoptionen haben". Auch bei der Frage, ob er auch nach einer verlorenen Wahl in Nordrhein-Westfalen bleiben werde, vermied Lindner ähnlich wie Röttgen eine Festlegung und erklärte lediglich: "Wir kämpfen um den Wiedereinzug in den Landtag, mit mir an der Spitze."
DEU / NRW / Wahlen / Parteien
17.03.2012 · 23:59 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen