News
 

FDP gegen Vuvuzela-Verbote

Berlin (dts) - Die FDP hat sich gegen das Verbot von Vuvuzelas in deutschen Stadien und bei Public Viewings ausgesprochen. Die Plastiktrompete erreicht bis zu 125 Dezibel Lautstärke und nervt derzeit viele WM-Fans rund um den Globus, während andere Fans selbst solche Trompeten zu Fan-Festen mitbringen. "Statt neuer Regelungen zum Freizeitlärm, für die ohnehin die Bundesländer zuständig sind, ist ein neues gesellschaftliches Verantwortungsbewusstsein gefragt", sagte die FDP-Bundestagsabgeordnete Judith Skudenly, die bei der FDP für Lärmschutz zuständig ist. Damit die Fußball-WM ein rund herum gelungenes Bürgerfest bleibe, sollten alle Vuvuzela-Eigentümer das Instrument zurückhaltend und mit "Ohrenmaß" nutzen. Es sei keinem damit gedient, Hörschäden zu verursachen oder erleiden zu müssen. "Wenn Deutschland zusammen feiern und jubeln möchte, gern auch mit Vuvuzelas. Aber bitte ebenso mit besonderem Gemeinschaftssinn."
DEU / Parteien / Fußball / Fußball-WM
14.06.2010 · 16:56 Uhr
[7 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
27.03.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen