News
 

FDP-Fraktionsvize Wissing: Ackermann-Kritiker mitverantwortlich für Anschlagsversuch

Berlin (dts) - Der Vize-Vorsitzende der FDP-Fraktion im Bundestag, Volker Wissing, sieht einen Zusammenhang zwischen den Anti-Banken-Protesten und dem versuchten Briefbombenanschlag auf Deutsche-Bank-Chef Ackermann. "Für das Attentat tragen auch diejenigen Verantwortung, die Herrn Ackermann nicht fachlich, sondern menschlich-persönlich kritisiert haben", sagte Wissing "Handelsblatt-Online". Ackermann werde in Deutschland nicht als Verantwortlicher eines Unternehmens, sondern als Symbolfigur einer Branche und all ihrer negativen Auswüchse gesehen.

"Das Attentat auf Herrn Ackermann ist ein deutliches Warnsignal an alle, dass eine Versachlichung der Diskussion über die Banken und Finanzmärkte dringend geboten ist", sagte Wissing. Unbekannte hatten dem scheidenden Chef der Deutschen Bank eine funktionsfähige Briefbombe geschickt. Ein Sprecher des hessischen Landeskriminalamts (LKA) sprach von einer "sehr brisanten, gefährlichen Bombe". Der persönlich an Ackermann adressierte DIN-A-5-Umschlag war am Mittwoch in der Poststelle der Deutschen Bank aufgefallen und rechtzeitig von Spezialisten des LKA und der Polizei entschärft worden.
DEU / Finanzindustrie
08.12.2011 · 14:15 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen