News
 

FDP fordert gesetzliche Quote bei Streikrecht

Berlin (dts) - Der wirtschaftspolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion, Martin Lindner, fordert angesichts des Arbeitskampfs am Frankfurter Flughafen eine gesetzliche Quote für Streiks. "Es sollten mindestens 50 Prozent der Arbeitnehmer eines Betriebs berechtigt sein, an der Urabstimmung über einen Streik teilzunehmen. Sonst ist die Arbeitsniederlegung unverhältnismäßig", sagte Lindner dem "Handelsblatt" (Mittwochausgabe).

Es könne nicht sein, dass ein paar wenige Arbeitnehmer einen Betrieb mit Zehntausenden Beschäftigen lahmlegen könnten, sagte Lindner. Das Streikrecht will Lindner aber nicht aushöhlen: "Die einzelnen Gewerkschaften in einem Betrieb sollten sich eben untereinander synchronisieren", sagte der FDP-Politiker. Derzeit haben rund 200 Vorfeld-Arbeiter am größten Deutschen Flughafen in Frankfurt die Arbeit niedergelegt. Die Gewerkschaft der Flugsicherung fordert für die Beschäftigten bis zu 70 Prozent mehr Lohn und kürzere Arbeitszeiten.
DEU / Parteien / Unternehmen
21.02.2012 · 13:36 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
30.03.2017(Heute)
29.03.2017(Gestern)
28.03.2017(Di)
27.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen