News
 

FDP-Finanzexperte Solms fordert Steuerentlastungen noch im Herbst

Berlin (dts) - Der FDP-Finanzexperte Hermann Otto Solms hat sich für ein klares steuerentlastendes Signal der Koalition noch in diesem Herbst ausgesprochen. Dafür führte Solms auch Gründe der Stabilisierung der Binnenkonjunktur an. "Oberste Priorität hat weiterhin die Haushaltskonsolidierung. Aber angesichts der sinkenden Wirtschaftsprognosen für nächstes Jahr ist jetzt eine Entlastung bei den Arbeitnehmern und den kleineren Unternehmen auch konjunkturpolitisch sinnvoll", erklärte der Finanzexperte gegenüber der "Leipziger Volkszeitung" (Dienstag-Ausgabe).

Die genaue Höhe der Steuerentlastung hänge von den Ergebnissen der bevorstehenden Steuerprognose ab. Solms, der Vorsitzender des Arbeitskreises Wirtschaft und Finanzen der FDP-Bundestagsfraktion ist, verwies darauf, dass es 2011 "einen größeren Verteilungsspielraum als erwartet gibt", da sich im Vergleich zur letzten Steuerschätzung die Einnahmeerwartungen deutlich verbessert haben dürften. Sollte "die rot-grüne Verhinderungsgruppe" im Bundesrat bei ihrem Nein zur Steuerentlastung bleiben, dann "bietet sich ganz klar das Instrument des Solidaritätszuschlages zur Stabilisierung der Binnenkonjunktur an". Der Zuschlag könne ohne Bundesratseinwirkung abgesenkt werden "und völlig klar ist, dass der Solidarpakt Ost bis 2019 davon völlig unberührt bleibt", meinte Solms.
DEU / Parteien / Steuern
17.10.2011 · 15:29 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen