News
 

FDP-Experte: Krise kostet Deutschland 65 Milliarden

Berlin (dpa) - Die Garantien der Euro-Länder für griechische Schulden könnten nach Ansicht des FDP-Finanzpolitikers Frank Schäffler den deutschen Staat schon bald mit Milliarden belasten.

Es würden «echte Kosten von 65 Milliarden Euro drohen, wenn nicht sofort eine harte Umschuldung» mit Teilentschuldung erfolge, sagte Schäffler der «WirtschaftsWoche». Schäffler erwartet, dass Deutschland für die griechischen Anleihen bei der Europäischen Zentralbank mithaftet.

Der FDP-Politiker rechnet damit, dass zu den bestehenden 350 Milliarden Euro Schulden Griechenlands jährlich 30 Milliarden Euro hinzukommen. 2015 hätte das Land 470 Milliarden Euro Schulden. Da sich die Banken bis dahin von ihren Staatsanleihen getrennt hätten, bliebe nur der Steuerzahler als Gläubiger übrig.

Auf Deutschland würden bei einem EZB-Anteil von 28 Prozent 130 Milliarden Euro entfallen. Die Hälfte davon wäre bei einem 50-prozentigen Schuldenschnitt dahin. 2015 betrüge der realisierte Verlust also 65 Milliarden Euro.

Deshalb plädiert Schäffler für eine sofortige Umschuldung mit dem gleichen Schnitt. Das würde Deutschland jetzt 15 Milliarden Euro kosten. Außerdem wären die privaten Gläubiger zum großen Teil mit im Boot. Der FDP-Politiker hält es deshalb «zum Schutz der deutschen Steuerbürger für dringend geboten, unverzüglich die Umschuldung Griechenlands vorzunehmen».

EU / Finanzen / Reaktionen / Griechenland
18.06.2011 · 09:10 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.05.2017(Heute)
23.05.2017(Gestern)
22.05.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen