News
 

FDP-Europaabgeordneter kritisiert Alleingang von Sarkozy

Brüssel (dts) - Das Vorpreschen Frankreichs bei der Anerkennung der libyschen Rebellenregierung stößt im Europa-Parlament auf Kritik. Präsident Nicolas Sarkozy unternehme "just in der Situation einen nationalen Alleingang, wo es besser wäre, dass Europa mit einer Stimme spricht", sagte der FDP-Abgeordnete Alexander Graf Lambsdorff der "Frankfurter Rundschau" (Freitagausgabe). "Mit derlei Extratouren macht man der EU-Chefdiplomatin Catherine Ashton das Leben unnötig schwer."

Prinzipiell sei die Anerkennung des Übergangsrates "wünschenswert", sagte der FDP-Außenpolitiker; "aber erst wenn wir davon ausgehen können, dass dieses Organ über ein Mindestmaß an Repräsentativität verfügt, das heißt, dass seine Mitglieder glaubwürdig die Interessen des libyschen Volkes vertreten."
DEU / Frankreich / Weltpolitik / Militär
10.03.2011 · 17:16 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
28.03.2017(Heute)
27.03.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen