News
 

FDP-Europaabgeordneter Chatzimarkakis sieht Ehrverletzung durch Plagiatsvorwürfe

Berlin (dts) - Durch die Plagiatsvorwürfe gegen den FDP-Europaabgeordnete Jorgo Chatzimarkakis ist nach dessen Einschätzung Schaden an seiner Reputation entstanden. Der 45-Jährige sagte dem Nachrichtenmagazin "Focus": "Die Ehrverletzung, die mir seit Wochen angetan wird, kann nicht zurückgeholt werden." Seit dem Fall des Ex-Verteidigungsministers Karl-Theodor zu Guttenberg, der wegen nicht gekennzeichneter Zitate in seiner Doktorarbeit zurückgetreten war, führe "jedes Verdachtsmoment sofort zur Vorverurteilung", kritisierte Chatzimarkakis in "Focus".

"Guttenberg hat den Stil verändert." Es werde schwerer werden, Menschen für die Politik zu gewinnen. "Politik unter diesen Umständen ist abschreckend." Am Mittwoch wird die Universität Bonn über die Doktorarbeit Chatzimarkakis` entscheiden. Die Internet-Plattform VroniPlag hatte Plagiatsvorwürfe erhoben. Nach Ansicht des FDP-Politikers hat ihm sein Doktor-Titel gesellschaftlich geholfen. "Ich bin stolz auf meinen griechischen Namen", sagte Chatzimarkakis zu "Focus". "Aber ich habe auch erlebt, dass mit dem Titel die Reputation in Deutschland wächst, gerade wenn jemand ausländisch klingt."
DEU / Parteien
10.07.2011 · 07:56 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen