News
 

FDP-Chef Westerwelle doch mehrfach zu Wahlkampfauftritten in Rheinland-Pfalz eingeladen

Berlin (dts) - FDP-Chef Guido Westerwelle wird im rheinland-pfälzischen Wahlkampf entgegen dem Votum des Spitzenkandidaten Herbert Mertin bei mehreren Veranstaltungen auftreten. Dem Nachrichtenmagazin "Focus" zufolge nahm Landesgeschäftsführer Josef Becker das Angebot Westerwelles an, zur Abschlusskundgebung nach Mainz zu kommen. Zudem lud der Bundestagsabgeordnete und FDP-Kreisvorsitzende Edmund Geisen den FDP-Chef zu einer Wahlveranstaltung in seine Bitburger Region ein.

"Ich habe keine Probleme mit Guido Westerwelle, seine Qualitäten sind einmalig gut", sagte Geisen gegenüber "Focus". Im Landtagswahlkampf in Sachsen-Anhalt will FDP-Spitzenkandidat Veit Wolpert nicht auf den Bundesvorsitzenden verzichten. "Wir haben Westerwelle im Wahlkampf und schmeißen ihn da nicht raus", so Wolpert zu "Focus". Allerdings setze sein Landesverband auf Eigenständigkeit. "Wir sind stark vor Ort, die Leute wählen doch am 20. März nicht Guido Westerwelle", betonte der Magdeburger FDP-Fraktionsvorsitzende. Allerdings gebe es auch im Osten Unmut an der Basis: "Wir sind für die Steuerreform gewählt worden, aber haben keine geliefert. Das ärgert mich auch."
DEU / Parteien
19.12.2010 · 10:29 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.03.2017(Heute)
22.03.2017(Gestern)
21.03.2017(Di)
20.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen