News
 

FDP bringt Verbot von Fast Food für unter 16-Jährige ins Spiel

Berlin (dts) - In der Debatte um explodierende Gesundheitskosten durch immer mehr Übergewichtige hat die FDP ein Verbot von Fast Food für unter 16-Jährige ins Spiel gebracht. Erwin Lotter, FDP-Mitglied im Gesundheitsausschuss, sagte der "Bild-Zeitung" (Freitagausgabe): "Das Problem ist und bleibt die Verfettung unserer Kinder. Es sollte verhindert werden, dass insbesondere Kinder unter 16 Jahren Fast-Food-Produkte essen. Hier muss ernsthaft die Frage aufgeworfen werden, ob Eltern wirklich eigenverantwortlich genug handeln oder ob die Politik hierauf als letzte Möglichkeit auch gesetzlich reagieren muss."

Gestern hatte bereits der Chef der Jungen Gruppe in der Unionsfraktion, Marco Wanderwitz, mit seinem Vorschlag für Aufregung gesorgt, Übergewichtige generell mehr an den Gesundheitskosten zu beteiligen.
DEU / Gesundheit
23.07.2010 · 00:15 Uhr
[15 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.05.2017(Heute)
24.05.2017(Gestern)
23.05.2017(Di)
22.05.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen