News
 

FDP-Abgeordneter Lotter kritisiert Schweigen des Bundespräsidenten zur Glaeseker-Durchsuchung

Berlin (dts) - Der FDP-Bundestagsabgeordnete Erwin Lotter hat Bundespräsident Christian Wulff wegen der jüngsten Durchsuchung von Büroräumen seines ehemaligen Sprechers Olaf Glaeseker im Bundespräsidialamt scharf kritisiert. "Staatsanwaltschaft und Polizei haben Anlass, Deutschlands erste Adresse zu durchsuchen, der Hausherr aber bleibt wieder einmal sprachlos", sagte er der "Mitteldeutschen Zeitung" (Montag-Ausgabe). "Man fragt sich, ob der prominente Mieter in Bellevue noch irgendetwas vom realen Leben draußen mitbekommt - oder sich schon im Panikraum des Schlosses verschanzt hat."

Zuvor hatte die Staatsanwaltschaft Hannover im Zuge der Ermittlungen gegen den früheren Sprecher von Bundespräsident Wulff, Olaf Glaeseker, dessen Büro im Bundespräsidialamt durchsuchen lassen. Dabei habe man Unterlagen und Computerdateien beschlagnahmt, die nun ausgewertet würden.
DEU / Parteien
29.01.2012 · 15:14 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen