News
 

Fast neun Prozent der Wahlberechtigten haben Migrationshintergrund

Wiesbaden (dts) - Fast neun Prozent der Wahlberechtigten für die Bundestagswahl haben einen Migrationshintergrund. Wie der Bundeswahlleiter Roderich Egeler heute mitteilte, seien das rund 5,6 Millionen Menschen. Dabei ist die Wahlberechtigung für die Geschlechter annähernd gleichverteilt. 50,6 Prozent der Wähler sind Frauen und 49,4 Prozent Männer. Unter den etwa 5,6 Millionen Wählern mit Migrationshintergrund sind etwa 426.000 Erstwähler. 3,3 Millionen der wahlberechtigten Zuwanderer hatten vorher eine EU-Staatsbürgerschaft, die größte Gruppe mit 762.000 kommt aus Polen. Bei den Wahlberechtigten mit Migrationshintergrund, die nicht aus EU-Ländern kommen, sind mit 705.000 die meisten aus Russland.
DEU / Bundestagswahl
11.09.2009 · 16:36 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.07.2017(Heute)
24.07.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen