News
 

Fast jeder zweite Jugendliche hat Angst vor dem Sterben

Baierbrunn (dts) - Fast jeder zweite Jugendliche hat Angst vor dem Tod, weil er nicht weiß, was nach dem Tod kommt. 48,2 Prozent der Jugendlichen geben an, sich beim Gedanken an den Tot zu fürchten, so eine GfK-Marktforschungsumfrage im Auftrag der "Apotheken Umschau". Nur 26,8 Prozent der Befragten über 70 Jahren teilen diese Meinung mit den Jugendlichen über das Ende des Lebens.

Die Studie ergab, dass 49,2 Prozent der älteren Menschen verstärkt an die Auferstehung der Toten und das ewige Leben glauben. 32,5 Prozent der Teenagern tun dies den Älteren gleich. 43,8 Prozent der Senioren und 31,7 Prozent der Jugendlichen haben zudem die Hoffnung, dass der Tod nicht das Ende, sondern der "Anfang" sei. Der Gedanke, dass ein Wechsel von der vergänglichen in eine beständige Welt möglich sei, gefällt diesen Probanden besonders.
DEU / Gesellschaft
29.10.2010 · 10:29 Uhr
[6 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
30.05.2017(Heute)
29.05.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen