News
 

Fast alle nach Fährunglück vor Philippinen gerettet

Manila (dpa) - Einen Tag nach dem Fährunglück auf den Philippinen sind die meisten der vermissten Passagiere gerettet worden. Viele wurden von Fischerbooten aufgenommen. Insgesamt befanden sich fast 1000 Menschen an Bord der Fähre. Neun sind ertrunken, zwei werden noch vermisst. Die Ursache des Unglücks ist weiter unklar. Die Fähre hatte gestern vor der Südküste der Philippinen plötzlich Schlagseite bekommen. Mehrere Schiffe eilten zur Unglücksstelle. Die Fähre sank nach wenigen Stunden.
Schifffahrt / Unfälle / Philippinen
07.09.2009 · 02:24 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.01.2017(Heute)
23.01.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen