News
 

Fast 200 Tote bei Flüchtlingstragödie vor der Küste Sudans

Addis Abeba (dpa) - Bei einer Flüchtlingstragödie vor der Küste des Sudans sind mindestens 197 Menschen ums Leben gekommen. Nach Angaben der staatlichen Nachrichtenagentur «Sudanese Media Centre» konnten nur drei Menschen gerettet werden. Das Boot mit Flüchtlingen aus Äthiopien, Eritrea, Somalia und dem Sudan sei unterwegs nach Saudi-Arabien gewesen. Etwa 200 Kilometer von Port Sudan entfernt habe es Feuer gefangen und sei gesunken, hieß es. Nach Informationen von Al-Dschasira soll der Unfall bereits am Samstag passiert sein.

Migration: / Sudan
06.07.2011 · 08:25 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.07.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen