News
 

Farc legt Kolumbiens Kohleexport lahm

Bogotá (dpa) - Ein Aanschlag gegen einen Güterzug hat Kolumbiens Kohleexport lahmgelegt. Bei der Explosion eines Sprengsatzes entgleiste ein Zug auf der Strecke von El Cerrejón nach Puerto Bolívar, wo die Produktion des größten Kohletagebaus der Welt verschifft wird. Nach Angaben der Bergbaubetreiber wurde bei dem Anschlag niemand verletzt. Für den Anschlag machten die Behörden die linksgerichteten «Revolutionären Streitkräfte Kolumbiens» - kurz Farc - verantwortlich.

Konflikte / Kolumbien
19.12.2011 · 01:31 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen