News
 

Familienministern Schröder will Einsatz für Jungen weiter verstärken

Berlin (dts) - Bundesfamilienministerin Kristina Schröder (CDU) will ihren politischen Einsatz für Jungen weiter verstärken. "Wir haben jahrelang die Mädchen gefördert und merken jetzt immer mehr, dass wir auch die Jungs unterstützen müssen", sagte die Ministerin im Interview mit dem Nachrichtenmagazin "Focus". Dazu hat sie jetzt einen "Jungen-Beirat" berufen.

"Wichtig ist, dass wir den Jungs wieder neue Orientierungsmöglichkeiten bieten. Der Beirat soll unter anderem genau dazu Vorschläge machen", kündigte Schröder an. Sie verteidigte ihren Einsatz mit den Worten: "Ich lasse mich nicht davon abhalten, den Jungs von heute zu ihrem Recht zu verhelfen - auch weil die Mädchen und Frauen davon profitieren. Ich will eine Politik machen, die beide Geschlechter mit ihren Bedürfnissen berücksichtigt." Dem neuen Beirat gehörten nicht nur Wissenschaftler und Experten an, sondern auch 15- bis 17-jährige Teenager. "Da ist einer aus dem traditionellen Milieu, der sich in der Freiwilligen Feuerwehr engagiert, ebenso vertreten wie der Skater, der am liebsten mit seinen Kumpels zur Halfpipe zieht. Jede Beiratssitzung findet in einer anderen Lebenswelt der Jugendlichen statt", erläuterte Schröder. Zusammen mit den Wissenschaftlern sollten sie Handlungsempfehlungen für Jungen-Politik entwickeln. "Dafür haben sie zwei Jahre Zeit. Ich erhoffe mir aber schon bald konkrete Impulse."
DEU / Parteien
21.11.2010 · 10:01 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen