News
 

Familienministerin stellt ihre Vorhaben vor

Berlin (dpa) - Bundesfamilienministerin Kristina Schröder wird heute nach Rückkehr aus ihrer vierzehnwöchigen Babypause in Berlin ihre politischen Vorhaben bis zur Bundestagswahl 2013 vorstellen. Von Schröder werden vor allem Aussagen dazu erwartet, ob Union und FDP noch in dieser Wahlperiode ihre Ankündigung aus dem Koalitionsvertrag realisieren, ein Erziehungsgeld in Höhe von 150 Euro monatlich einzuführen. Es soll an die Eltern ausgezahlt werden, die ihr Kleinkind ausschließlich zu Hause betreuen und keine Krippe in Anspruch nehmen.

Familie / Bundesregierung
14.09.2011 · 02:20 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.01.2017(Heute)
23.01.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen