News
 

Familienministerin Schröder will Freiwilligendienst speziell belohnen

Berlin (dts) - Vor dem Hintergrund des Wegfalls des Zivildienstes hat Bundesfamilienministerin Kristina Schröder spezielle Belohnungen für den Freiwilligendienst ins Gespräch gebracht und einen Gipfel mit den Bundesländern angekündigt. Schröder sagte der "Bild-Zeitung" (Montagausgabe): "Ich halte es für völlig richtig, den Freiwilligen Wartesemester anzurechnen, ihnen Praktika zu erlassen und sie bei Bewerbungen vorzuziehen. Ich werde deshalb im Januar alle Akteure an einen Tisch holen und auf einem Bundesgipfel die Frage der Anerkennungskultur mit Ländern, Kommunen, Hochschulen und Unternehmensverbänden diskutieren."

Schröder forderte, die Werbung von Freiwilligen als "große Gemeinschaftsaufgabe" zu lösen. Schröder sagte der Zeitung weiter: "Ich rufe die Länder und Kommunen, die Hochschulen und Unternehmen auf, einen geleisteten Freiwilligendienst anzuerkennen und zu belohnen."
DEU / Militär / Gesellschaft
13.12.2010 · 00:07 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
28.03.2017(Heute)
27.03.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen