KEYZERS® Blumenwelt
 
News
 

Familienministerin Schröder: Am Elterngeld wird nicht gerüttelt

Berlin (dpa) - Bundesfamilienministerin Kristina Schröder startet nach ihrer vierzehnwöchigen Babypause wieder durch. In Berlin stellte sie ihre politischen Vorhaben vor. Dabei bekräftigte sie ihre Absicht, ein Erziehungsgeld in Höhe von 150 Euro monatlich einzuführen. Es soll an Eltern ausgezahlt werden, die ihr Kleinkind ausschließlich zu Hause betreuen und keine Krippe in Anspruch nehmen. Die Familien müssten sich auf die Verlässlichkeit der Politik verlassen könne. Deshalb werde auch am Elterngeld nicht gerüttelt.

Familien / Bundesregierung
14.09.2011 · 13:33 Uhr
[4 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.03.2017(Heute)
28.03.2017(Gestern)
27.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen