News
 

Familienministerin für flexiblere Arbeitszeitmodelle

Berlin (dpa) - Vorstoß der Bundesfamilienministerin: Kristina Schröder hat die Wirtschaft aufgefordert, zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf auch eine 30-Stunden-Woche als Arbeitszeitmodell anzubieten. Die Mehrheit der jungen Mütter will 20 oder 30 Stunden in der Woche arbeiten. Und auch 60 Prozent der Väter mit kleinen Kindern würden am liebsten weniger als Vollzeit arbeiten, sagte sie der «Bild am Sonntag». Es müsse auch möglich sein, mit einer 30-Stunden-Woche eine Führungsposition zu besetzen.

Unternehmen / Frauen
17.04.2011 · 11:22 Uhr
[7 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.01.2017(Heute)
23.01.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen