News
 

Familien-Hebammen und Datenaustausch von Jugendämtern

Berlin (dpa) - Familienministerin Kristina Schröder will den Einsatz von Hebammen in Problemfamilien ausweiten. Das sagte sie im Deutschlandradio Kultur. Der Bund werde 30 Millionen Euro jährlich ausgeben, um dafür eine neue bundesweite Infrastruktur zu schaffen. Das Vorhaben ist Teil des Kinderschutzgesetzes. Den Entwurf dazu will Schröder am Mittag in Berlin vorstellen. Außerdem soll erstmals der Datenaustausch der Jugendämter geregelt werden, damit sich Familien nicht mehr durch Umzug der Kontrolle entziehen können.

Familie / Kinder
14.12.2010 · 09:59 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen