News
 

Familie des mutmaßlichen Kino-Amokläufers gedenkt der Opfer

Washington (dpa) - Nach dem Kino-Massaker in Colorado meldet sich die Familie des mutmaßlichen Todesschützen zu Wort. Über eine Anwältin äußerte sie ihr Mitgefühl für die Opfer. Zugleich appellierten die Eltern, der Fall solle vor Gericht und nicht in den Medien entschieden werden. Über die Beziehung zu ihrem Sohn wollten sie nicht sprechen. James Holmes war gestern vor Gericht erschienen. Der 24-Jährige soll in einem Kino zwölf Menschen getötet haben. Es ist nicht ausgeschlossen, dass die Todesstrafe verhängt wird.

Kriminalität / USA
24.07.2012 · 01:06 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.03.2017(Heute)
22.03.2017(Gestern)
21.03.2017(Di)
20.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen